Metanavigation:

Hauptnavigation 1. Ebene:


Verfahrensverzeichnis




Gemäß Art. 30 DS-GVO ist jeder Verantwortliche zur Erstellung eines Verzeichnisses von Verarbeitungstätigkeiten verpflichtet. Dieses Verfahrensverzeichnis enthält folgende Angaben:
 

1. Verantwortliche Stelle:

Stiftung Wohnhilfe

2. Kuratorium der Stiftung:

Herr Klaus-Michael Vogel als Vorsitzender

Herr Dr. Ernst Schön als stellvertretender Vorsitzender

Herr Dr. Patrick Adenauer

Herr Dr. Robert Bachert

Herr Dietmar Bock

Herr Prof. Dr. Norbert Herzig

3. Anschrift der verantwortlichen Stelle:

Stiftung Wohnhilfe
Akazienweg 20
53177 Bonn

Telefon: 0228 / 320-178
e-Mail: info@stiftung-wohnhilfe.de

4. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung:

Die Stiftung Wohnhilfe ist eine rechtsfähige öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts. Zweck der Stiftung ist die Herstellung und die Unterhaltung von Wohnungen, Heimen, Unterkünften oder ähnlichen Anlagen sowie der dazugehörigen Einrichtung und Ausstattung für alte, behinderte und bedürftige Menschen.
Zur Verwirklichung dieses Zwecks kann die Stiftung Wohnhilfe sich Dritter als Hilfspersonen bedienen oder anderen steuerbegünstigten Körperschaften sowie Körperschaften des öffentlichen Rechts zur Erfüllung ihrer steuerbegünstigten Zwecke Zuwendungen tätigen.
Die Stiftung Wohnhilfe erhält Mittel für ihre Zweckverwirklichung aus freiwilligen Zuwendungen wie Erbschaften, Vermächtnissen und Spenden. Die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung erfolgt zur Verwirklichung der genannten satzungsmäßigen Zwecke.

5. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Stiftung Wohnhilfe verarbeitet personenbezogene Daten auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 b), f) Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) sowie der §§ 257 Handelsgesetzbuch und 147 Abgabenordnung.

6. Beschreibung der Betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Daten und Datenkategorien:

Mitarbeiter, Bewohner der Einrichtungen, Mitarbeiter von Hilfspersonen, Mitarbeiter von Empfängerkörperschaften, Nutzer der Internet-Dienste sowie Spender, sofern diese zur Erfüllung der unter Ziffer 4 genannten Zwecke erforderlich sind.

7. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können:

Öffentliche Stellen gemäß vorrangigen Rechtsvorschriften sowie interne Stellen zur Erfüllung der unter Ziffer 4 genannten Zwecke. Externe Auftragnehmer (Auftragsverarbeiter) entsprechend den Vorschriften des Art. 28 DS-GVO.

8. Regelfristen für die Löschung der Daten:

Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Sofern eine handels-und/oder steuerrechtliche Aufbewahrungsfrist besteht, werden personenbezogene Daten für zehn Jahre ab Schluss des Kalenderjahres gespeichert, in dem die Aufzeichnung vorgenommen worden ist oder die Unterlagen entstanden sind. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht. Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die unter Ziffer 4 genannten Zwecke wegfallen.

9. Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten:

Eine Übermittlung an Drittstaaten ist nicht geplant.

 

10. Betroffenenrechte

Jede betroffene Person, wie z.B. Mitarbeiter, Bewohner der Einrichtungen, Mitarbeiter von Hilfspersonen, Mitarbeiter von Empfängerkörperschaften, Nutzer der Internet-Dienste sowie Spender, haben gegenüber der Stiftung Wohnhilfe das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO und das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO. Betroffene Personen können sich über die Erhebung von deren Daten und deren Speicherung bei der Landesdatenbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf beschweren.

Stiftung Wohnhilfe


ANSPRECHPARTNER

Simone Gördes

Postfach 20 04 65
53134 Bonn

Tel.: 0228 . 320 178
Email: info@stiftung-wohnhilfe.de